FSX-AddOn: Wasserkuppe – kurz getestet

Wie ich bereits im vorherigen Artikel mitteilte, ist gestern die kostenlose FSX-Erweiterung des Flugplatzes Wasserkuppe (Rhön) von Aerosoft erschienen. Auf der Wasserkuppe wurden die Anfänge des Segelfluges begründet. Heute befindet sich dort eine bekannte Flugschule.

Nach der Installation der Erweiterung fällt einem auf, dass man den Flugplatz nicht mit der sonst üblichen ICAO-Kennung EDER im Menü aufruft, sondern mit EDS8. Versucht man, den Freiflug über EDER zu starten, befindet man sich unter dem eigentlichen Flugplatz, was wohl daran liegt, dass Aerosoft die Höhendaten überarbeitet hat, und die Start- und Landepiste wie beim Vorbild ein Gefälle hat. Derselbe Effekt tritt bei einem Aerosoft-AddOn namens Lukla X auf.
Gut ist außerdem, dass man beim Starten des Fluges nicht gleich auf der Piste steht, sondern auf dem kleinen Rollweg (quasi am Haltepunkt) davor.

Die Szenerie ist sehr gut wiedergegeben: Es stehen sogar Fahrradfahrer auf der Straße im kurzen Endteil der Piste 06. Das Radom und mehrere kleine Hütten sind auch vorhanden.
Als ein besonderes Highlight würde ich die drei nördlich fahrenden Heißluftballons und die südöstlich in einem Bart kreisenden Segelflugzeuge nennen.

Ich führte einen kurzen Testflug mit dem FSX-Standardsegelflugzeug DG808 durch. Unterhalb seht ihr die Fotos vom Flug über die Wasserkuppe und deren Umgebung. Gut zu erkennen ist das Gefälle der Start und Landebahn, sowie die detailreiche Szenerie.

Alles in allem ist diese Erweiterung durchaus auf dem neuesten Technologiestand, wie von Aerosoft gewohnt. Das AddOn hat das Niveau einer nicht kostenfreien Erweiterung. => zu empfehlen!

[Gesamt:4    Durchschnitt: 4/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.